Grund-Idee

Aller Anfang ist schwer!

Ein Firmenlogo muss gut überlegt werden, Stress und Hektik bei der Entscheidung sind hier komplett verkehrt! Egal ob Sie selbst den zündenden Gedanken bringen oder ein Grafiker Ihrer Wahl Ihnen zur Seite steht- die Grundidee lässt sich nicht erzwingen! Manchmal wird man ganz plötzlich „von der Muse geküsst“, manchmal muss man der Kreativität mit Techniken nachhelfen.

Skizzieren

Ist einmal die Idee geboren, dann wird ganz „oldschool“ skizziert und gezeichnet, um dem Gedanken eine Form zu schenken. Meist entstehen viele verschiedene Skizzen die es gilt dem Unternehmer erstmals zu zeigen und zu besprechen. Ich persönlich bevorzuge es den Kunden bei der Entwicklung mit einzubeziehen, damit das Firmenlogo auch ganz sicher den Vorstellungen des Unternehmers entspricht. Fertig präsentierte Lösungen sind zwar ohne Frage hübsch anzusehen, aber dafür bleibt dann wenig Spielraum für Änderungen.

Digitalisieren

Ist eine Vor-Auswahl getroffen, gilt es die Handskizzen in ansprechende digitale Form zu bringen. Zuerst werden wieder mehrere Roh-Entwürfe ausgearbeitet, um noch Raum für Änderungswünsche zu lassen. Erst wenn alle Feinheiten besprochen sind, wird die Idee perfektioniert. Zuletzt werden Farben mit Hilfe von Farbfächern bestimmt, um höchstmögliche Übereinstimmung von RGB zu CMYK zu gewährleisten.

Kundenbeispiele

Noch mehr Informationen und Logo-Beispiele finden Sie auf meiner Website: www.be-design.at